Get Adobe Flash player

Wie sicher ist Ultraleicht Fliegen

 

Rettungsschirm:

Das Bild auf der Seite zeigt eine abgestürzte Ikarus C42. Ich möchte jedoch mit dem Bild zeigen, wie sicher die heutigen Ultraleicht Dreiachser sind. Die abgebildete Maschine ist während des Fluges mit einem Jak Jagdflugzeug (aus der Sowjetzeit) zusammengestossen. Der C42 Pilot konnte trotzt Crash in der Luft den Rettungsschirm noch auslösen, welcher von einer Rakete rausgezogen wurde und das gesamte Flugzeug sanft zu Boden schweben liess. Diese Art von Rettungsschirm gibt der Flugsicherheit ganz neue Perspektiven. Jedes Ultraleichtflugzeug in Deutschland ist heute mit einem Rettungsschirm ausgestattet.

Motorausfall:

Jeder Pilot wird in der Ausbildung intensiv darauf trainiert, sein Flugzeug bei plötzlichem Motorenausfall, auch ohne Motor sicher zu landen.  Sei es auf einem Acker oder auf einem nahe gelegenen Flugplatz. Ein UL Pilot, der die praktische Prüfung bestanden hat, sollte immer in der Lage sein, seine Maschine sicher zu landen. Bevor ein Pilot das hundert prozentige Beherrschen der Notlandeverfahren nicht besitzt, kann er unmöglich die praktische Prüfung bestehen.

Leistung:

Ultraleichtflugzeuge haben ein deutlich besseres Gewicht / Leistungsverhältnis als herkömmliche Kleinflugzeuge, wie Cessnas oder Pipers. Dies hat zur Folge dass ein Ultraleichtflugzeug deutlich schneller steigen kann. Ein UL ist auch viel manövrierfähiger, kann engere Kurven fliegen und kann bei sehr langsamen Geschwindigkeiten noch sicher gesteuert werden. Dies alles trägt dazu bei dass das Ultraleicht Fliegen sehr sicher geworden ist.

Weshalb gibt es trotzdem immer wieder Flugunfälle mit Ultraleichtflugzeugen?

Bei 95% aller Flugunfälle ist menschliches Versagen in irgend einer Form die Ursache. In der Regel führt ein einziges Problem während des Fluges nicht zu einem Unfall. Meistens ist es eine Kette von Problemen, Fehlentscheidungen oder kritischen Umständen die den Piloten überfordern und zum Unfall führen. Auch hier kann vorgebeugt werden. Ich bin grundsätzlich immer eine Stunde vor einem Flug auf dem Platz. So habe ich immer genügend Zeit das Flugzeug genau zu kontrollieren, zu betanken, und mich den Flugvorbereitungen zu widmen. Stress vor einem Flug kann bereits zu ersten Fehlentscheidungen führen, die später einen Piloten überfordern können.

Fazit:

Eine 100% Sicherheit gibt es nicht. Es kann immer etwas passieren. Fliegen ist nicht absolut ungefährlich, jedoch nicht gefährlicher als die meisten andere Sportarten oder Autofahren. Für mich ist Fliegen das Schönste was es gibt. Angst vor dem Fliegen habe ich definitive keine, jedoch einen grossen Respekt.